NASA-Teleskop

Die NASA hat neue Aufnahmen publiziert, die tiefer als je zuvor in die Unendlichkeit des Weltraums blicken. Für dieses bereits in der Nacht auf gestern von Joe Biden präsentierte Bild hat das Webb seinen Fokus auf einen riesigen Galaxienhaufen gelegt, genannt Smacs 0723. Das Foto zeigt, wie er vor 4,6 Milliarden Jahren aussah – und noch mehr. Denn der Galaxienhaufen wirkt wie eine Linse: Seine Schwerkraft bündelt das Licht von schwach leuchtenden Galaxien, die sich in noch grösserer Entfernung befinden und die schon vor mehr als 13 Milliarden Jahren aufleuchteten.
«Was wir auf dem Bild sehen, ist einer der tiefsten Blicke ins Universum, aber noch kein Weltrekord», sagt der Schweizer Weltraumforscher Glauser. «Das Alter der sichtbaren Galaxien ist in etwa vergleichbar mit jenen auf dem Hubble Ultra Deep Field. Aber das Bild ist unglaublich. Wir sehen Galaxien wie Sand am Meer.»

#derbund 13.7.22