„Sehr langer Applaus“

„Die Farm der Tiere“

Medienmitteilung des Volkstheaterfestivals. Tag 3

Auf der Bühne stellen Strohballen den Bauernhof dar, die oft den Standort wechseln und sich dem Geschehen anpassen. Das Stroh habe seinen Weg bis ins Bett gefunden, verrät eine Beteiligte. Orwells Parodie, von der Zytglogge Theater-Gesellschaft Bärn exzellent und spektakulär gespielt, ist aktueller denn je: Die Parallelen zur Gegenwart drängen sich geradezu auf. Die Bilder der Schweine-Party gleichen verblüffend denjenigen von Boris Johnsons Corona-Feiern. Napoleons Verteufelung von Schneeball scheint ein Vorbild für Putins Hass auf die Ukraine zu sein. Es ist visionär, was Orwell im Stück voraussieht und wie es von den Zytglöggelern der Gegenwart angepasst wird. Dazu kommt, dass das Huhn huhniger, das Schaf schafiger und die Schweine schweinischer als ihre tierischen Vorbilder sind, was das Publikum mit einem sehr langen Applaus würdigte.

Thomas Raaflaub