Klimaerwärmung

Warum die starken Niederschläge? Seit 1901 hat die Niederschlagsmenge einzelner Starkniederschläge in der Schweiz um 12 Prozent zugenommen. Diese Entwicklung kann physikalisch erklärt werden. Pro Grad Celsius Erwärmung kann die Atmosphäre etwa 6 bis 7 Prozent mehr Wasser aufnehmen. In der Schweiz ist es im Jahresdurchschnitt in den letzten 150 Jahren rund 2 Grad wärmer geworden. Bei ungebremst steigenden Treib- hausgasemissionen, so heisst es in den Klimaszenarien, ist eine weitere Zunahme der Jahresmitteltemperatur von rund 2 bis 3 Grad bis Mitte des Jahrhunderts möglich. (lae / Der Bund)