Eklat

mobile upload adelboden
Adelboden – Lenk – Kandersteg

Der Verwaltungsrat der TALK (Tourismus Adelboden-Lenk-Kandersteg) AG verzichtet anlässlich der Generalversammlung auf eine Wiederwahl. TALK-Direktor Urs Pfenninger löst sein Anstellungsverhältnis auf. Grund für die Entscheide sei ein massiver Vertrauensverlust innerhalb der Organisation, heisst es.

Im Rahmen einer Gemeinde- und Aktionärsaussprache wurde dem Verwaltungsrat der TALK AG am 29. April ein Antrag unterbreitet, heisst es in einer Medienmitteilung der TALK AG. Die Initianten dieses Papiers seien

  • die Aktionäre Interessengemeinschaft Skiregion Adelboden-Lenk (IGSAL),
  • Adelboden Tourismus
  • Kandersteg Tourismus
  • die Gemeinden Adelboden
  • die Gemeinde Kandersteg.

Deren Antrag enthielt die Forderung nach einer Neustrukturierung von Aufgaben und Zuständigkeiten für die TALK AG. Unter anderen ging es dabei um eine Veränderung des heutigen Unternehmenszwecks und der Aufgaben. Der Verwaltungsrat sei aufgefordert worden, die Umsetzung anlässlich der Generalversammlung aufzuzeigen – mit Umsetzungshorizont ab 1. Januar 2022. „Man hielt fest, dass in der Unternehmung lediglich Personen weiterhin akzeptiert würden, welche bereit sind in dieser Richtung mitzuwirken“, so die Medienmitteilung.

Dieser Vertrauensentzug in die strategische und operative Führung habe zur aktuellen Situation geführt. Der gesamte Verwaltungsrat stellt sich an der Generalversammlung mehr nicht zur Wiederwahl. Gleichzeitig löst TALK-Direktor Urs Pfenninger sein Anstellungsverhältnis auf. Die Tourismusorganisation ist damit faktisch führungslos.

Mehr dazu im Frutigländer.